Neuigkeiten/Meldungen

21.06.2017

CDU-Kreisverband Vogelsberg trauert um Helmut Kohl

Kondolenzbuch liegt in Räumen der Kreisgeschäftsstelle aus

„Helmut Kohl war ein großer Europäer und der Kanzler der Einheit. Ohne Helmut Kohl gäbe es weder die Deutsche Einheit noch den Euro. Wir verneigen uns vor seiner Lebensleistung“, mit diesen Worten fasst CDU-Kreisvorsitzender Dr. Jens Mischak die Reaktionen vieler Vogelsberger Christdemokraten zusammen, die gemeinsam mit vielen anderen Menschen um den Tod von Helmut Kohl trauern. Dr. Helmut Kohl war von 1973 bis 1998 Vorsitzender der CDU Deutschlands. Er war von 1969 bis 1976 Ministerpräsident des Landes Rheinland-Pfalz und von 1982 bis 1998 der sechste Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland. Sein Name werde stets untrennbar mit der Wiedervereinigung Deutschlands sowie der Einigung Europas verbunden bleiben. „Hessen, Deutschland, Europa und die Welt haben ihm viel zu verdanken“, so Dr. Mischak. Dies zeigten die Reaktionen von im In- und Ausland, ob aus der eigenen Partei oder von politischen Mitbewerbern. Der Tod Dr. Helmut Kohls bewege die Menschen in unserem Land und zahlreiche Bürgerinnen und Bürger möchten ihre persönliche Anteilnahme ausdrücken.

Hierzu werde ab Mittwoch, 21. Juni bis Freitag 23. Juni in der Zeit von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr ein Kondolenzbuch in der CDU Kreisgeschäftsstelle in Alsfeld, Hofwiesenweg 5a ausliegen.

 


21.06.2017

CDU Mücke will Angebote für Senioren in Mücke

Gemeinde soll Tagespflegeplätze und Demenzcafe einrichten.

Mücke. „ Der Gemeindevorstand wird gebeten, folgende Angebote für Senioren einzurichten: Einrichtung eines Demenzcafés; Einrichtung von Tagespflegeplätzen mit Unterstützung der entsprechenden Institutionen, z.B. Diakonie, Caritas, Rotes Kreuz, AWO; Förderung tagestrukturierender Maßnahmen.“ Dies ist der Wortlaut eines Antrags, den die CDU-Fraktion Mücke für die Tagesordnung der nächsten Gemeindevertreter-Sitzung am 12. Juli 2017 eingebracht hat.


08.06.2017 | Kurt Wiegel MdL

MdL Meysner (CDU) in neuer Alsfelder Feuerwache - Zehn Jahre Teleskopmast bei der Lauterbacher Feuerwehr

ALSFELD/LAUTERBACH. Dass die neue Feuerwache in Alsfeld nicht nur aus Fahrzeughallen besteht, wurde beim Besuch des feuerwehrpolitischen Sprechers der CDU-Landtagsfraktion, Markus Meysner, deutlich. Neben den Einsätzen werde nun ein Schwerpunkt für die Aus- und Weiterbildung der Feuerwehrleute aus der Stadt und Umgebung gebildet, erläuterte Bürgermeister Stephan Paule dem Gast aus der Landespolitik. Zusammen mit dem heimischen Wahlkreisabgeordneten Kurt Wiegel besuchte Meysner die neue Wache der Alsfelder Brandschützer, die am Freitag, 9. Juni, mit einem „Blaulicht-Umzug“ mit allen Fahrzeugen, dem Gerät sowie den Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr in Betrieb genommen wird. Bürgermeister Paule erläuterte dem Landtagsabgeordneten aus Petersberg (Kreis Fulda), dass die bisherige Unterkunft "In der Au" nicht mehr zeitgemäß und zudem nicht erweiterbar gewesen sei.


07.06.2017 | CDU Gemeindeverband Wartenberg

„Der Opa wäre fassungslos“ – Bundestagsabgeordneter Michael Brand begeistert von „Tüftler-Geist“ bei Anlagenbau Günther: „Aus Wartenberg in die Welt!“

Mit seinen Recycling-Anlagen ist die Firma Anlagenbau Günther einer der größten Arbeitgeber in der Gemeinde Wartenberg. Sichtlich begeistert war der heimische Bundestagsabgeordnete Michael Brand bei seinem gestrigen Besuch gemeinsam mit der CDU- Fraktion in Wartenberg um den Fraktionsvorsitzenden Wolfgang Schleiter sowie dem CDU-Kreisvorsitzendem Dr. Jens Mischak.


05.06.2017

Treffen der CDU Senioren

Vogelsbergkreis. Am Dienstag, den 6. Juni 2017 treffen sich die CDU Senioren zum Austausch von Informationen und einem gemütlichen Beisammensein, um 14.30 Uhr im Kulturhaus des Rambachhauses in Alsfeld. Der Vorsitzende Ewald Hofmann infomiert außerdem über die geplante Tagesfahrt.
 


25.05.2017 | Junge Union Stadtverband Vogelsberg

Vorgehen von Verkehrsminister Al-Wazir bei der B 254 fragwürdig

JU-Landesvorstandsmitglied Jens Fleck bei Junger Union zu Gast - Ortsumgehungs-Gegner haben frühzeitige Kritik verpasst


22.05.2017

CDU-Vogelsberg: Kurs auf Bundestagswahl mit Helge Braun und Michael Brand - Kritik an Minister Al-Wazir wegen Fragezeichen zu B 254

Kreisparteitag mit "Altenschlirfer Erklärung"

HERBSTEIN-ALTENSCHLIRF. Die Bundestagswahl im Herbst, aktuelle Beschlüsse in der "Altenschlirfer Erklärung" sowie die Ehrung von zwei bedeutenden Vogelsbergberger Kommunalpolitikern für ihre langjährige Parteizugehörigkeit standen im Mittelpunkt des CDU-Kreisparteiparteitages am Wochenende in Altenschlirf. Der Spitzenkandidat der hessischen CDU zur Bundestagswahl, Dr. Helge Braun aus Gießen, stimmte die Delegierten und Mitglieder auf den Urnengang am 24. September ein. Die Siege der Union im Norden sowie an der Saar und der Ruhr dürften nicht dazu führen, die Wahlbemühungen langsamer anzugehen. Der Staatsminister bei Bundeskanzlerin Angela Merkel stellte heraus, dass der SPD-Kanzlerkandidat Schwierigkeiten mit seiner Programmatik habe. Man wisse manchmal gar nicht, was er wolle. In der Europapolitik, die man vom ihm in Erinnerung habe, wolle er Schulden der Staaten von allen bezahlen lassen. Deshalb werde der Kanzlerkandidat der SPD auch eher in Griechenland gewählt als hierzulande. Die Union stehe mit Kanzlerin Merkel für einen klaren Kurs in den aktuell außenpolitisch schwierigen Zeiten. Finanzpolitisch sei seine Vorstellung, von Steuermehreinnahmen ein Drittel für Investitionen, ein Drittel für Steuersenkungen und ein Drittel für Altschuldenabbau zu verwenden, erklärte der hessische CDU-Spitzenkandidat.


18.05.2017

CDU-Kreistagsfraktion Vogelsberg: „Mehr Soziale Marktwirtschaft für den Wohnungsmarkt“

Ulrich Caspar, MdL, wohnungspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, zu Gast bei der CDU Vogelsberg.

ROMROD/ VOGELSBERGKREIS. Drei Fragen standen im Mittelpunkt des Treffens der CDU-Kreistagsfraktion Vogelsberg sowie der Fraktionsvorsitzenden der CDU aus den Städten und Gemeinden des Kreises mit dem wohnungspolitischen Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Ulrich Caspar (Frankfurt a. M.) im Sitzungssaal des Schlossmuseums in Romrod: Wie kann das Wachstum der Stadtbevölkerung zulasten des ländlichen Raumes begrenzt werden? Welche Fördermöglichkeiten gibt es für Investitionen in Wohnraum hier im Vogelsberg? Trifft die Regulierung der Ferienwohnungen durch Landesgesetz auch den Vogelsberg?


16.05.2017 | CDU Stadtverband Lauterbach

CDU und FDP: Für „Neue Peripherie Lauterbach“ auch interkommunale Gewerbegebiete prüfen –– Namen für Anschlussstellen und jetzige „Umgehungsstraße“ diskutieren


Pressemitteilung CDU- und FDP- Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung der Kreisstadt Lauterbach

LAUTERBACH. Mit der Gestaltung der „Neuen Peripherie Lauterbach“ der zukünftigen Ortsumgehung Lauterbach und Wartenberg im Zuge der B 254 Fulda-Alsfeld wird sich nach einem gemeinsamen Antrag der CDU- und FDP-Fraktionen die Lauterbacher Stadtverordnetenversammlung Ende Juni beschäftigen. Die Verwirklichung der Ortsumfahrung Lauterbach und Wartenberg werde durch das laufende Planfeststellungsverfahren vorbereitet, so die beiden Fraktionsvorsitzenden Felix Wohlfahrt (CDU) und Bernhard Wöll (FDP).


11.05.2017

CDU-Vogelsberg: Gute Platzierungen zur Bundestagswahl – Helge Braun Spitzenkandidat der Hessen-CDU

VOGELSBERGKREIS. Über die durchweg guten Platzierungen ihrer Wahlkreisbewerber für die Bundestagswahl im September freutesich die Vogelsberger CDU. Prof. Dr. Helge Braun (Gießen-Alsfeld) wurden auf Platz 1, Michael Brand (Fulda-Lauterbach) auf Platz 11 und Dr. Peter Tauber (Gelnhausen-Schotten) auf Platz 5 der CDU-Landesliste vom Landesparteitag am Wochenende in Rotenburg (Fulda) bestimmt. „Besonders freuen wir uns, dass Helge Braun Spitzenkandidat der hessischen Union für die Wahl am 24. September ist“, betonte CDU-Kreisvorsitzender Dr. Jens Mischak bei der jüngsten Kreisvorstandssitzung im Stausee-Restaurant in Antrifttal.


Nächste Seite